Vita

Die deutsch-kanadische Saxophonistin Claudia Tesorino konzertierte als Solistin, unter anderem auf Einladung des Goethe-Instituts und deutscher und kanadischer Botschaften, in Europa, Nord-Amerika, Vietnam und Indien. 

 

Als freischaffende Saxophonistin wirkte sie in zahlreichen Orchestern u.a. dem Süddeutschen Saxophon-Kammerorchester (CD veröffentlicht bei Orgon Records), dem NotaBu-Ensemble Düsseldorf, den Bochumer Symphonikern, dem Raschèr Saxophone Orchestra (CD beim Label Bis), der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg, Musicians of the World Symphony Orchestra Montréal, Komische Oper Berlin, Neubrandenburger Sinfonikern, Rundfunk Sinfonieorchester Berlin und in verschiedenen Big Bands. 

 

Derzeit konzertiert Claudia Tesorino hauptsächlich im Duo mit Klavier und Orgel sowie mit ihrem 2012 gegründeten Saxophon-Orchester Saxonoras. Ausserdem tritt sie als Gast-Solistin mit ihrer Cross-Over Projekt auf amerikanischen Kreuzfahrtschiffen auf. 

Im Duo mit Orgel konzertierte sie u.a. in The Church of St. Andrew and St. Paul in Montréal, Westminster Presbyterian Church in Buffalo, Peterskirche Basel, beim Bach-Festival Montréal, Festival Organistico San Leonardo in der Toskana, sowie mit Berliner Dom-Organist Prof. Andreas Sieling im Berliner Dom und der Philharmonie Essen. 2018 wird sie u.a. mit Ihrem Bach-Programm zusammen mit dem römischen Organisten Alessandro Licata in der Kathedrale von Barcelona zu Gast sein.

 

Ihr Repertoire reicht von barocken Bearbeitungen über zeitgenössische Kompositionen (inklusive Uraufführungen) bis hin zu Jazz, World-Musik und freier Improvisation. Sie veröffentliche bereits mehrere CDs, die Sie unter Diskographie anhören können.

 

Claudia Tesorino, geboren in Freiburg im Brsg., lebte neben Studienaufenthalten in Rom, Würzburg, Bordeaux, Darmstadt und Ohio auch zehn Jahre im kanadischen Montréal. Seit 2011 lebt die multilinguale Globetrotterin in Berlin. Sie war Stipendiatin des Conseil des arts et des lettres du Québec und des Berliner Senats und veröffentlichte mehrere CDs.